Was man bei der Einreise in die USA beachten sollte

Was man bei der Einreise in die USA beachten sollte

Die USA gilt als eines der beliebtesten Reiseziele überhaupt. Grund dafür ist wahrscheinlich die unglaubliche Vielfalt, die Urlaubern auf dem nordamerikanischen Kontinent geboten wird. Städteurlaube in Metropolen wie New York, Los Angeles, San Francisco oder Miami sind ebenso beliebt wie ein Strandurlaub an der Küste Floridas oder Kaliforniens und Naturerlebnisse in den Bergen, Wüsten oder anderen Landschaften des riesigen Landes. Dann wären da noch der berühmte amerikanische Traum von Freiheit und die Annahme, dass in den USA alles möglich ist. Wer dies erleben möchte, den zieht es in die Weiten Nevadas, an die Küste der Südstaaten oder ins verregnete Seattle.

Während die USA einiges zu bieten haben, machen sie es Reisenden aber auch nicht unbedingt einfach, ins Land zu kommen. Schon vor Antritt der Reise muss man als EU-Bürger im Internet ein Formular ausfüllen, absenden und sich so für ein Visum bewerben, mit dem man eine Aufenthaltserlaubnis von drei Monaten bekommt. Andere Staaten, die bei der Einreise einfach ein Besuchervisum ausstellen, sind da weitaus weniger kompliziert. Doch den USA ist der Schock der Anschläge des 11. Septembers 2001 noch heute anzumerken und so wird verlangt, dass man sich als Ausländer ordnungsgemäß registriert, bevor man den US-amerikanischen Boden betritt.

 

Flagge USA

 

Direkt bei der Ankunft in den USA (an dem Flughafen, wo man zuerst landet, selbst wenn man nur umsteigt) werden dann allerdings noch einmal alle Reisenden genauestens überprüft. Das beinhaltet unter anderem, dass man seine Fingerabdrücke abgibt und ein Foto gemacht wird. Zudem wird man darüber befragt, warum man in das Land einreisen möchte. Wenn jemand nicht ganz so gut Englisch spricht, sollte er sich also besser vorher auf diese Fragen vorbereiten und etwas parat haben, was man sagen kann, beispielsweise wen man besucht oder wo man sich aufhält. Solange man keine bösen Absichten hat, nicht negativ auffällt oder verdächtiges Gepäck bei sich trägt, sollte die Einreise aber letztendlich kein Problem darstellen.

Seien Sie bei einer Reise in die USA aber darauf gefasst, dass nicht alles so zugeht wie bei uns in Europa. Da wäre zum Beispiel die bevorzugte Zahlungsweise. Während in Deutschland und dem Rest Europas Bargeld und EC-Karten Zahlungen noch immer an erster Stelle stehen, zieht man es in den USA vor, mit Kreditkarte bezahlt zu werden. So sollte man als USA-Reisender ruhig schon eine ganze Weile vor dem Urlaub verschiedene Anbieter und Karten vergleichen, um herauszufinden, welche Variante für einen persönlich die beste ist. Manche Kreditkarten enthalten beispielsweise Versicherungspakete für Urlaube und entsprechende Angebote und Specials, was auf einer USA Reise durchaus von Vorteil sein kann.

Share This Post

Post Comment