Wann warst du das letzte Mal in einer Jugendherberge?

Wann warst du das letzte Mal in einer Jugendherberge?

Wenn der Begriff Jugendherberge fällt, tauchen  sofort bei jedem von uns die Gedanken an seine Schulzeit auf. Gruppenzimmer, kalte Dusche, gewöhnungsbedürftiges Essen und nachts viel Fun.

Das reichte in den 80igern. Da gab es nichts anderes und man musste und konnte damit leben.

Aber wie sieht es in der heutige Zeit aus? Wie sind Jugendherbergen heute?

Ich war doch überrascht als ich wieder zur Gast in einer war. Sie hat den Sprung ins neue Jahrtausend geschafft.

Die Zimmer

Die Mehrbettzimmer gibt es natürlich auch noch, aber auch eine große Anzahl von 1,2,3,4 Bett Zimmern. So sind Familien UND Gruppen versorgt. Für die Familien ist vieles vorhanden. Eigentlich alles was man braucht. Kostenlos stehen bereit: Kinderbett inklusive Bettwäsche, Wickelauflage und Windeleimer, Kindertoiletteneinsatz und Flaschenwärmer. Auch Vorkehrungen  im Bereich der Sicherheit wie Steckdosensicherungen, Babyphone oder Hochstühle sind flächendeckend vorhanden.

Die Kosten

Sensationell günstige Preise mit Vollpension. Hier hat sich das Gute aus der Vergangenheit nicht geändert. Jugendherbergen sind Preislich kaum zu schlagen. Für Camper oder Pensionsbesucher ist dies eine überdenkenswerte Alternative.

Zum Beispiel: 3 Tage Urlaub für die ganze Familie gibt es schon ab 39 €.

Beim Familienaufenthalt sind Kinder bis einschließlich 3 Jahre frei, ab 4 Jahren bis einschließlich 14 Jahren erhalten sie eine Ermäßigung von 50 % auf den Gesamtpreis.

Die Jugendherbergen

Burg Stahleck, wo ich wohnte, ist eine imposante Erscheinung. Es ist wirklich eine Burg und nicht nur der Name einer Jugendherberge die 80 km von einer Burg entfernt liegt. Was man hier generell sagen muss, die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland liegen immer günstig an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.


Der Klassiker: Klassenfahrten

Wie früher sind Jugendherbergen auch heute eine feste Anlaufstelle bei Klassenfahrten. Nicht ganz ohne Grund. Nicht nur im Familienbereich hat sich eine Modernisierung vollzogen, sondern auch die Ansprüche der heutigen Zeit an ein Klassenfahrtsziel erfüllen die Jugendherbergen.

Vor allem in dem Angebot vor Ort ist ein neuer Service Level vorhanden. Komplett ausgearbeitete, abwechslungsreiche 3- oder 5 Tage- Erlebnisprogramme für Klassenfahrten sind in den Herbergen vorhanden. Die Leute vor Ort wissen was dort machbar ist und nehmen dem Lehrer einige Arbeit ab.  So kann die Reisezeit optimal ausgenützt werden und bringt allen (Schülern und Lehrern) einfach mehr.

Das bieten die Erlebnisprogramme und Programmbausteine

  • ·         Erlebnisprogramme komplett ausgearbeitet
  • ·         Wertvolle Programmbausteine zum Zusammenstellen des Wunschprogramms
  • ·         Stärkung der Klassengemeinschaft
  • ·         Naturerlebnisse erfahren
  • ·         Gemeinschaftsgefühl erleben
  • ·         Wertschätzung vermitteln
  • ·         Abenteuer, Spiel und Bewegung
  • ·         Landschaften und Sehenswürdigkeiten kennen lernen
  • ·         Unglaublich günstige Preise

Und auch auf Sonderwünsche kann individuell eingegangen werden. Das komplette Angebot gibt es hier.

Also, ich werde mit Sicherheit wieder eine Jugendherberge besuchen, und kann allen Schulen nur Empfehlen sich für eine Klassenfahrt auch bei einer Jugendherberge zu informieren. Es muss nicht immer Paris oder London sein. Auch vor der Haustür liegt doch einiges Interessantes!

Hier gibt es die Infos: www.diejugendherbergen.de 

Share This Post

Post Comment