Schweinebraten und Knödel

So wie jede Kultur, die etwas von sich hält, ihr eigenes Nationalgericht hat, so haben die Deutschen auch den Schweinebraten mit Klößen. Die eher bayrische Speise wird auch häufig der Begriff „Knödel“ benutzt.
Das Gericht an sich besteht in der Regel aus drei verschiedenen Komponenten: Dem Schweinebraten, den Kartoffelknödeln und den Krautbeilage. Je nach Bundesland und Region, wird der Schweinebraten unterschiedlich zubereitet und unendlich oft variiert.

Gutes EssenVariationen von A bis Z
Natürlich unterscheidet sich der Schweinebraten an sich von Haushalt zu Haushalt in kleinen Dingen, aber die größten Unterschiede gibt es in der Kraut Beilage.
In Bayern zum Beispiel wird dem Schweinebraten und den Kartoffelknödeln Weißkraut beigelegt, der mit geräuchertem Speck verfeinert ist. Geht man weiter in den Osten Deutschlands findet man die rötliche Variante, bei der der Rotkohl mit auf den Teller kommt. Auch hier lassen sich verschiedene Kombinationsmöglichkeiten finden. So wird der Rotkohl in manchen Teilen Deutschlands mit Apfelstückchen verfeinert, anderswo dagegen mit Apfelsinenstücken oder Lorbeerblättern.

Wo sich der beste Schweinebraten finden lässt
Egal in welchem Teil von Deutschland man sich befindet, man wird so gut wie in jeder hintersten Ecken ein Lokal oder ein kleines Restaurant finden, das die Spezialität Schweinebraten mit Knödeln anbietet.
Häufig zu finden ist diese Speise in kleinen Restaurants, Lokalen oder Bistros, in denen die klassische deutsche Hausmannskost angeboten wird. Neben dem Schweinebraten sind dort in der Regel auch noch andere deftige deutsche Nationalgerichte zu finden, die besonders ausländischen Besuchern eine ganz neue kulinarische Welt eröffnen. Und dabei darf selbstverständlich der Schweinebraten nicht fehlen.
Wer sich einmal in einem Lokal an diesem Geschmack erfreut hat, kann das Gericht auch zu Hause nachkochen und aus seinem Urlaub ein lokal geprägtes Rezept mitbringen, das in der Regel nicht allzu schwer zuzubereiten ist.

Share This Post

Post Comment