Safari in Florida

Safari in Florida

Eine Safari ist der Traum vieler Menschen. Die Wildnis hautnah spüren, einmal aus dem öden Alltag und der grauen, tristen Stadt herauskommen und ein echtes Abenteuer erleben – so oder ähnlich würden Menschen wohl auf die Frage antworten, was sie an einer Safari reizt. Bei einer Safari gibt es wohl zwei Dinge, an die jeder sofort denken muss: Afrika und Löwen. Aber es muss gar nicht immer Afrika sein, wenn es auf Safari gehen soll. Denn auch in Florida kann dies ein echtes Erlebnis sein. Die freie Natur, wilde Tiere und das Gefühl von Freiheit und Abenteuer lassen sich auch hier wunderbar erleben. Wer also eine Safari machen möchte, für den ist Florida das ideale Ziel.

In Florida gibt es Sümpfe mit Alligatoren und sogar spezielle Gebiete mit Zebras, Störchen oder Giraffen. Es kann wirklich abenteuerlich sein, auf den Straßen Floridas „dahinzubrettern“ und die Wildnis zu erleben. Dazu ist es immer sinnvoll zu wissen, wo sich die nächste Autovermietung befindet, um sich für die Florida-Safari einen Mietwagen zu reservieren, mit dem es sich bequem und sicher von A nach B reisen lässt. Denn gerade wer von weit her kommt und in Florida eine spannende Safari erleben will, wird wahrscheinlich nicht mit dem eigenen Auto die „Wildnis“ erkunden können. In einem gemieteten Wagen lassen sich allerdings genauso gut Abenteuer erleben und das spannende Gefühl in der Wildnis auf sich alleine gestellt zu sein, hat der mutige Safarigänger so oder so.

Everglades

Foto: (c) Carl-Ernst Stahnke  / pixelio.de

Auf eine Safari sollte nicht allzu viel mitgenommen werden, denn schließlich geht es ja vor allem darum, möglichst viel zu fotografieren, was einem unterwegs begegnet. Deswegen ist eines natürlich besonders wichtig: Eine robuste Kamera mit der nötigen Ausrüstung und vor allem genügend Speicherkarten. Es wäre schließlich ein Drama, wenn beim traumhaften Sonnenuntergang plötzlich die Kamera streikt. Ansonsten ist ein guter Sonnenschutz sehr wichtig – Sonnencreme sollte einen hohen Lichtschutzfaktor haben, es empfiehlt sich ein Sunblocker. Auch ein Sonnenhut sowie natürlich die Sonnenbrille sind nicht verkehrt. Die Sonne kann in Florida zum echten Feind werden! Ein Fernglas sollte zudem einen Platz im Reisegepäck finden und auch an Insektenschutz, eine Taschenlampe, ein Lippenbalsam mit Sonnenschutz und Hygienetücher sollte gedacht werden. Immer empfehlenswert ist natürlich auch ein Erste-Hilfe-Set.
Für den Transport der eigenen Sachen empfiehlt sich ein bequem sitzender Rucksack. Wichtig ist es, leichte Baumwollkleidung in hellen Farben mitzunehmen, die regen- bzw. windfeste Jacke nicht zu vergessen und vorsichtigerweise auch etwas wärmere Kleidung für abends. Festes Schuhwerk ist natürlich ein Muss!

Die hohe Luftfeuchtigkeit und die heißen Temperaturen im Florida machen so manchem Sonnenanbeter zu schaffen, und deswegen ist es wichtig, sich ideal vor der Hitze zu schützen. Jeder Safariwütige sollte unbedingt viel Wasser mitnehmen und trinken. Nachfüllbare Wasserflaschen sind sehr zu empfehlen. Die Mittagshitze sollte am besten gänzlich gemieden werden und kleine Hilfsmittel wie der gute alte Fächer oder die Sprühflasche mit Wasser für den Körper können eine echte Wohltat sein. Es sollte leicht und mit wenig Fett gegessen werden – ideal sind Obst und Salate oder auch mal eine Suppe. Eine kühle Dusche sorgt für Abkühlung, wenn es zu heiß ist. Das Wasser sollte allerdings nicht zu kalt sein, denn das führt nur dazu, dass noch mehr geschwitzt wird.

Eine Safari bietet in Florida auf jeden Fall jede Menge neue Eindrücke. Geführte Safaris sind eine gute Möglichkeit, die Wildnis zu entdecken und trotzdem nicht ganz auf sich gestellt zu sein. Allein aufgrund des Hintergrundwissens der Führer ist es empfehlenswert, einmal eine Safari mitzumachen. Wer davon zurückkehrt, dem werden zwar möglicherweise die Füße wehtun und er wird einen leichten Sonnenbrand haben, dafür gibt es aber tolle Bilder und einmalige Erinnerungen als Belohnung.

Share This Post

Post Comment