Pflichten des Reisenden

Reisende müssen Unstimmigkeiten bei einer Flugbuchung früh klären. Entdecken sie Fehler erst am Abreisetag, sind Schadenersatz-Ansprüche hinfällig.

Daten wie der Abflugort sollten daher sofort nachgesehen werden. In dem konkreten Fall hatte eine Frau telefonisch in einem Reisebüro Flüge von Antalya nach München gebucht. Als sie die Unterlagen abholte, unterschrieb sie die Buchung. Erst am Tag der Reise bemerkte sie in Antalya, dass die Flugtickets ab München ausgestellt waren. Sie verlangte die zusätzlichen Kosten vom Reisebüro zurück. Dieses war von der Richtigkeit der Buchung überzeugt und weigerte sich, zu zahlen. Zu Recht, entschied das Amtsgericht München (Aktenzeichen 233 C 1004/13). Die Frau habe keinen Anspruch auf Schadenersatz, da sie die Buchung unterzeichnet habe. Daher trage sie eine Mitschuld.

Post Comment