New York

New York

New York ist wohl die berühmteste und weltweit bekannteste Weltstadt auf der ganzen Erde. Jeder Europäer verbindet mit New York die Zentrale des amerikanischen Weltstaates und selbst Kinder in entlegenen Ecken Asiens oder Afrikas werden New York zumindest beim Namen kennen. Das ist ihrer Größe, ihrer Geschichte und ihrem pulsierenden Leben nach zu urteilen auch kein Wunder. Denn es gibt sicherlich keine Stadt auf dieser Welt, wo mehr Gegensätze, mehr Unterschiedene und mehr Vielfalt aufeinander prallen, wie in New York. So macht diese Stadt dem Begriff Melting Pot alle Ehre. Und um die Stadt genauer kennen zu lernen, müssen Sie Einblick in die fünf verschiedenen Boroughs erhalten.

Manhatten

Besonders aus Filmen und Büchern ist der Stadtteil Manhatten bekannt. Streng genommen bildet Manhatten eine Halbinsel, denn es liegt zwischen dem Hudson River und dem East River, und ist fast ausschließlich von beiden Flüssen umgeben. Dieser Teil der New Yorker Weltstadt definiert sich auffallend durch Gegensätze. So teilt zum Beispiel der Central Park die Stadt in Upper East Side und Upper West Side, und dazwischen verläuft die 5th Avenue, die direkt auf den Central Park als grünes Zentrum der Stadt trifft. Weiterhin unterscheidet man zwischen Uptown und Downtown, wodurch nicht nur Norden und Süden gemeint ist, sondern auch regelmäßig eine Wertung der Stadtteile ausgedrückt wird. Beeindruckend ist nicht nur die Skyline von Manhatten, sondern auch die vielen verschiedenen Stadtteile in denen sich die unterschiedlichen Kulturen und Religionen niedergelassen haben. Schnell werden Sie merken, dass weniger als 50% der Einwohner in Manhatten weißen Bevölkerungsgruppen angehören. Sehenswert ist vor allem die Museum Line, die Wall Street, die größten Bürogebäude der Stadt, die Brooklyn Bridge oder Little Italy.

The Bronx & Brooklyn

The Bronx ist der nördlichste Stadtteil von New York und damit auch der einzige, der auf dem Festland liegt. Dieser Teil der Stadt ist besonders stark von Afroamerikaner und Puertoamerikanern besiedelt, sodass hier der Ursprung der amerikanischen Hip-Hop-Kultur und Breakdance zu verzeichnen ist. Brooklyn dagegen liegt am südlichsten Ende der Staten Island und bildet mit seinen vielen Kleinstädten einen krassen Gegenteil zu The Bronx, denn in Brooklyn lassen sich die wohlhabendsten Bewohner der Stadt finden. In den Bronx eher weniger.

Queens

Der flächenmäßig größte Teil der Stadt ist Queens und beinhaltet auch die beiden großen Flughäfen New Yorks: La Guardia und JFK International Airport, welche auch als Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bezeichnen sind. Weiterhin sehenswert ist auf jeden Fall noch das Art Center, Hall of Science , die Queensboro Bridge und der Strand im Süden des Stadtteils.

Staten Island

Übrig bleibt zuletzt noch der fünfte Stadtbezirk von New York, der auch etwas abgelegen ist und dem Stadtteil Brooklyn geographisch vorgelagert ist. Besonders beeindruckend in diesem Stadtteil sind die alten Häuser aus den 17. Und 18. Jahrhundert oder die harmonischen Park wie zum Beispiel der Wolfe´s Pond Park oder der Great Kills Park.

Share This Post

Post Comment