Kurzurlaub, oder ich bin dann mal eben weg…

Kurzurlaub, oder ich bin dann mal eben weg…

Graues kaltes Wetter, abwechselnde Regen- und Schneeschauer lassen mich frierend in meiner Wohnung umhertigern, während ich versuche, mich an meinem Tee wärmen. Und das soll jetzt so noch einige Zeit weiter gehen, frage ich mich? Bis das Frühjahr endgültig wieder Einzug hält? Unser Sommerurlaub ist zwar gebucht, liegt aber auch noch in weiter Ferne, so dass ich mir ernsthaft Gedanken darüber mache, wie ich denn hier Abhilfe schaffen kann.

Beim Durchblättern eines Magazins taucht langsam die Lösung vor meinem geistigen Auge auf – wie wäre es denn mit einem Kurztrip zwischendurch? Keine weite Anreise, sondern etwas, wo ich das trübe und triste Wetter vergessen kann, wo es völlig uninteressant ist, was draußen los ist. Klar, warum bin ich nicht früher schon darauf gekommen – die Rede ist natürlich von einem Wellness Wochenende! (Oder auch gerne einem verlängerten Wochenende….!!). Warum bin ich nicht früher darauf gekommen, im Internet einen Wellness(kurz)urlaub in Deutschland zu suchen und dann natürlich auch zu buchen?

Wer kommt mit?

Am besten rufe ich sofort meine Freundin an, ob wir vielleicht so etwas spontan gemeinsam ins Auge fassen sollten – eigentlich ist sie immer für Spontan-Aktivitäten zu haben und für Entspannung und einen Wellnessurlaub erst recht.

Kurzurlaub

© cmfotoworks – Fotolia.com

Oder sollte ich doch einmal versuchen, die Kinder an einem Wochenende bei den Großeltern oder bei Freunden unterzubringen, um dann mit meinem Mann ein wenig Zweisamkeit in entspannendem und romantischem Ambiente genießen zu können? Bei einem Wellnessurlaub könnten wir durchaus etwas in der näheren Umgebung ins Auge fassen,.. dann wären wir auch schnell wieder bei möglichen „Katastrophen“ zu Hause… Obwohl ich mir wünsche, dem Alltag einmal für zwei Tage entfliehen zu können, um wieder ein wenig Kraft für stressige Zeigen tanken zu können. Und einfach mal die Sorgen des Alltags für kurze Zeit loszuwerden, die Seele baumeln lassen zu können und vielleicht nach all dem Stress bei einer Massage oder einem Aromabad Ruhe und Entspannung spüren zu können. Schön wäre es sicherlich auch – wie früher – eine romantische Stadt nur zu zweit zu erkunden, ohne als erstes die dortigen Spielplätze checken zu müssen….

Klar ist, dass ich mich jetzt schleunigst damit auseinander setzen muss, ob die Wahl der Begleitung denn nun auf meine Freundin (die ich auch lange nicht gesehen habe und mit der ich dann einmal wieder viel Zeit hätte) fällt, oder auf meinen Mann ! Oder ob ich mir vielleicht einmal ganz alleine eine Entspannungsrunde gönne…. Dann wären auch die Kinder ohne viel Organisation versorgt….!

Share This Post

Post Comment