Kroatien

Kroatien

Die „Republika Hrvatska“ reicht von dem östlichen Teil der Alpenränder hin zu dem panonischen Flachland und erreicht dort das markante Dinara Gebirge und die sonnige Adria Küste. Die Gesamtfläche beträgt 56.542 Quadratkilometer. Dabei nimmt die adriatische See einen großen Teil des Landes ein. Kroatien grenzt an Serbien, Ungarn, Slowenien, Bosnien Herzegowina und Montenegro. Zurecht bezeichnet man dieses ökologische Naturerlebnis Europas als Übergangszone Mitteleuropas in den osteuropäischen Teil. Der größte Teil der kroatischen Bevölkerung ist streng römisch-katholisch. Nur wenige Muslime und Orthodoxe leben an der adriatischen Küste. Zu Kroatien gehören 65 Inseln, die noch heute besiedelt sind.

Zagreb – die einzige Metropole des Landes

Die Hauptstadt und der Verwaltungssitz des Landes ist zugleich Sitz eines katholischen Erzbischofs. „Hinter dem Berge“ in Kroatien befindet sich die größte und einzige Stadt dieses Landes. In Zagreb leben mehr als 1 Millionen Menschen. In dieser Stadt gibt es, für Touristen vieles Sehenswertes zu entdecken. Neben den vielen traditionellen Kirchen erzählen auch die Museen und historischen Stätten von einer lebendigen und zum Teil dramatischen Vergangenheit.

Das UNESCO-Weltkulturerbe Kroatiens

Durch das milde kontinentale Klima und die Lage an der Küste ist Kroatien ein beliebtes Urlaubsland vor allen Dingen in den Sommermonaten. Wagt sich ein Reisender etwas tiefer ins Landesinnere, wird es möglich sein, in die Kultur und Lebensweise der Kroaten einzutauchen und auf den historischen Spuren der Landesväter zu wandeln. Die Sehenswürdigkeiten Kroatiens erzählen von einer antiken, römischen Geschichte der historischen Stätten. Da wundert es nicht, dass einige seit Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Dazu ist die Stadt Spilt und der Palast Kaiser Diokletians zu zählen. Dieser gilt als damaliger Sitz des römischen Kaisers Diokletian.

018-Fotolia_33460486_Subscription_XXL.jpg12

Dubrovnik und der Nationalpark Plitvicer Seen

Auch die Stadt Dubrovnik zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und gilt aufgrund jahrelanger kultureller und politischer Sonderstellung als Perle der Adria. Ein Stück spektakuläre, kroatische Landschaft bietet der Nationalpark Plitvicer Seen, dieser kann nicht nur als größter Nationalpark, sondern auch als traditionsreichster und ältester in ganz Südostasien bezeichnet werden. Denkt man nun an Kroatien, werden neben dem stahlblauen Meer und der herzlichen Gastfreundlichkeit der Kroaten auch die lebendige und kulturell bedeutungsschwere Vergangenheit des Landes in Gedanken bleiben.

Share This Post

Post Comment