Jordanien

Jordanien

Marhaba fi 1000 layla ulayla! Herzlich Willkommen in 1000 und einer Nacht in dem königlichen Jordanien.In einem Land mit hohem Wüstenanteil einerseits aber auch fruchtbaren und immergrünen Landschaften am Jordangraben andererseits, sollten Sie es sich nicht entgehen lassen einmal mit den Beduinen einen traditionellen Tee zu trinken oder unter dem Sternenzelt der Wüste zu campieren.

Fünf Millionen Touristen

Jährlich werden durchschnittlich fünf Millionen Menschen nach Jordanien gelockt, fast genauso viele, wie Einheimische in dem Land leben.
Zum einen locken Naturphänomene, wie der tiefste Punkt der Erdoberfläche im toten Meer (395 m unter dem Meeresspiegel) oder im ostjordanischen Bergland aufsteigende, zerklüftete Steilwände über dem Jordangraben und die Entdeckung des Wüstenschloss Petra, welches für die meisten Jordanien-reisenden definitiv das Highlight darstellt.
Die in Felsen geschlagene Stadt ist seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt worden und mindestens über 1000 Jahre alt, was jeden Besucher zum Staunen bringt, da Sie den Anschein erweckt, als wäre Sie gerade erst verlassen worden. Ein Land voller Abenteuer, wie den abgelegenen Wüstenschluchten, der gespenstischen Wildnis des Wadi Rums oder dem ruhigen Wasser des roten Meeres sollten Sie in vollen Zügen genießen und entdecken. Zieht es Sie wieder in die moderne Zivilisation, so sollten Sie sich den Besuch der Hauptstadt Amman nicht entgehen lassen.

Amman

Auf uraltem Wüstensand, erstreckt sich über mehrere Hügel, von denen aus man einen unglaublichen Ausblich genießen kann, die moderne Stadt Amman.
Sie repräsentiert die Kontraste, bietet traditionelle Bauten , Cafés und kleine Kunsthandwerksläden Seite an Seite an das fortgeschrittene Geschäftszentrum mit modernsten Gebäuden, Hotels und eleganten Restaurants für jeden Anlass zu mieten.
Eine städtische Verordnung besagt, dass alle Häuser mit Gestein aus der Region verblendet sein müssen und so kommt es, dass sich in den Wohnvierteln der Stadt mit Bäumen gesäumte Alleen ziehen, an deren Seiten sich fast durchgehend weiße, strahlende Häuser ziehen und eine natürliche und reine Atmosphäre schaffen.
Im Stadtzentrum, treffen Sie auf den traditionellen Märkten gastfreundlich Händler, die Sie neben dem Verkauf Ihres verzierten, antiken Schmucks gerne herumführen und Ihnen Geschichten zu Ihrer lebendigen Stadt erzählen.

Sehenswürdigkeiten

Neben dem pulsierenden Zentrum in Amman, der in Felsen geschlagenen Stadt Petra, der Wüste und ihren Abenteuer und dem Toten Meer, bietet Jordanien noch andere zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die dieses Land in der arabischen Region seit vielen Jahren zu einem Touristenmagneten gemacht hat. Griechisch-römische Säulen im Norden Jordaniens inmitten einer grünen Landschaft in Umm Qais, oder Pella, sind wegen der Vielzahl der antiken Stätten bei Archäologen extrem beliebt. Römische Amphitheater und Siedlungen aus der Kupferzeit, d.h. Aus dem 4. Jahrtausend v. Chr. Sowie ummauerte Städten aus der Bronze- und Eisenzeit locken Kultur- und Geschichtsliebhaber, aber auch Abenteurer und Interessierte.

Jordanien bietet neben dem Wellness-Urlaub im toten Meer und dem roten Meer auch eine Erweiterung des kulturellen Horizonts und Erlebnisse, die Sie mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werden.

Share This Post

Post Comment