Ein Strandurlaub erfordert eine genaue Planung

Ein Strandurlaub erfordert eine genaue Planung

Eine gute und genaue Planung des bevorstehenden Strandurlaubs erspart nicht nur viel Stress, sondern auch schlechte Erfahrungen aufgrund vergessener Utensilien. Dies muss jedoch nicht zwangsläufig viel Gepäck bedeuten, denn einige hilfreiche Gegenstände können auch im Ausland billig erworben werden. Was jedoch in keinem Koffer fehlen darf und worauf dabei besonders geachtet werden muss, wird im Folgenden vorgestellt.

Sonnencreme, Sonnenschutz und Co. ‒ die Must-haves für den Strandurlaub

Neben wichtigen Dokumenten, wie Reisepass, Flug– oder Bahnticket und Hotelbestätigung, sowie den Badeutensilien, wie Strandtücher und Badebekleidung sollten bei einem bevorstehenden Urlaub am Strand auch die geeigneten Sonnenschutzmittel nicht fehlen. Hierzu gehören Sonnencreme, Sonnenbrille und ein Sonnenschutz für den Kopf ‒ denn besonders bei Kindern ist es wichtig, diese gegen eine zu starke Sonneneinstrahlung zu schützen. Die Mitnahme von Büchern und Zeitschriften verhindert zudem Langeweile am Strand. Wer seinen Urlaub jedoch nicht nur mit Schwimmen und Sonnen, sondern auch mit Tauchen verbringen möchte, sollte die hierfür notwendige Tauchausrüstung mit einpacken. Besonders für Familien mit Kindern ist es zudem ratsam, Wasserschuhe mitzunehmen, da diese vor Verletzungen durch See-Igel oder Muscheln im Wasser schützen.

Strandsachen

Fotos: © vimarovi – Fotolia.com

Ein mitgebrachter Sonnenschirm spart reichlich Geld

Die Miete für Sonnenschirme am Strand ist in der Regel sehr teuer. Aus diesem Grund spart ein mitgebrachter Schirm reichlich Geld, denn dieser ist im Baumarkt meist sehr preiswert erhältlich und kann, sofern er gut verpackt ist, sogar im Flugzeug mitgenommen werden. Daneben können auch Strandmuscheln sehr günstig erworben werden und schützen im Urlaub besonders vor Sand und Wind. Auch das Strandspielzeug, ein Strandtuch sowie Luftmatratzen und Wasserbälle sollten von zu Hause mitgenommen werden, da diese im Ausland oftmals um ein Vielfaches teurer sind. Des Weiteren ist es sinnvoll, Süßigkeiten, Babynahrung und haltbare Snacks bereits vor Antritt der Reise einzupacken und somit im Urlaub Geld zu sparen. Qualitativ hochwertige Kleidungsstücke, Schuhe und Ähnliches sind dagegen oftmals im Ausland preiswerter als in Deutschland. Somit kann auf eine große Auswahl an Sommerkleidung im Koffer verzichtet werden ‒ sinnvoll ist es dagegen, auch wind- und regenfeste Kleidungsstücke einzupacken.

Eine Reiseapotheke muss in jedem Koffer vorhanden sein

In einem Reisekoffer sollte zudem niemals eine kleine Reiseapotheke mit Schmerzmitteln, Desinfektionsspray, Pflastern, Fieberthermometer und Verbandsmaterial fehlen. Die Mitnahme eines kleinen Wörterbuches hilft außerdem, sich in der Urlaubsregion verständigen zu können. Wer im Ausland einkaufen möchte, sollte jedoch die Supermärkte und Drogerien in Strandnähe meiden, um hohe Preise zu umgehen ‒ besser ist es dagegen, die Einheimischen nach verfügbaren Läden zu fragen. Dank der Mitnahme einiger hilfreicher Utensilien sowie einer guten Planung kann somit reichlich Geld gespart und zudem ein erfolgreicher und erholsamer Urlaub für die ganze Familie ermöglicht werden.

 

 

Share This Post

One Comment - Write a Comment

  1. Ohje, einen Sonnenschirm mitnehmen? Ich kann mir wirklich handlicheres vorstellen als einen Schirm. Auch wenn ich den im Flugzeug mitnehmen darf, wäre mir das wirklich zu umständlich.
    Den Hinweis auf die Reiseapotheke finde ich gut. Seit wir Kinder haben, achten wir darauf, früher war das eines der Dinge, die wir gerne einmal vergessen haben. 😉

    Reply

Post Comment