Die Bernsteinbäder von Usedom

Die Bernsteinbäder von Usedom

Die sogenannten Bernsteinbäder Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz befinden dort, wo die Insel Usedom am schmalsten ist und die Natur so zerbrechlich wirkt. Bernsteinbäder werden diese Badeorte deshalb genannt, weil sich dort besonders nach Stunden aufgewühlter See die begehrten Bernsteine, das Gold der Insel, finden lassen. An den weißen Badestränden der Bernsteinbäder steht Erholung pur auf dem Programm. Baden, schwimmen, surfen, radeln oder einfach nur den Fischerbooten zusehen – all das garantiert erholsame und entspannende Ferien.

Zempin befindet sich an der schmalsten Stelle Usedoms. Der ehemalige Fischerort hat nicht viel von seinem Flair verloren. Immer noch fahren hier täglich die Fischer raus auf das Meer. In Fischräuchereien und Gasthäusern mit traditionellen Fischgerichten erlebt der Urlauber das ursprüngliche Zempin. Er kann sich an Angelstellen auch selbst versuchen. Zempin ist darüber hinaus ebenfalls geeignet für den Urlaub mit Kindern. Auf naturbelassenen Wegen, Spielplätzen und Trimmpfaden entdecken Familien mit Kindern die Natur und ihre geheimnisvollen Schönheiten. Für Menschen, die das natürliche Baden bevorzugen, erstreckt sich ein langer FKK-Strand zwischen Zempin und dem nächsten Ort Koserow.

Ückeritz

Bernsteinbad

 © Usedomer Bernsteinbäder

Am Bernsteinbad Koserow wird man im Frühjahr Zeuge eines beeindruckenden Naturspektakels, wenn der Streckelsberg und seine Umgebung von blauen Leberblümchen bedeckt sind. Auch im Sommer ist die Natur hier äußerst abwechslungsreich und man entdeckt verschiedene Orchideenarten. Touristische Attraktionen in Koserow sind außerdem die Salz- und Packhütten aus dem 19. Jahrhundert, die Feldsteinkirche und das Atelier des Malers Holstein.

 

In Loddin erwarten den Urlauber ein breiter, weißer Sandstrand, der nahe gelegene Kölpinsee und grüne Waldflächen. Neben familienfreundlichen Hotels ist auch Camping auf dem Platz in Stubbenfelde möglich. Der Platz liegt direkt hinter der Steilküste mit wenigen Metern zum Meer. Mit dem Rad lässt sich die Gegend am besten erkunden. Am Kölpinsee, der direkt hinter der Düne liegt, kommen Hobbyangler bei einem reichen Angebot an Hechten und anderen Edelfischen auf ihre Kosten.

 

Ückeritz ist zuletzt fast vollkommen von Wald umgeben und liegt ruhig an der Taille Usedoms. Im Nordosten von Ückeritz ist die Ostsee, im Süden das Achterwasser, eine seeartige Ausbuchtung. Das Achterwasser ist bestens geeignet für Wassersportler, die sich an Sportboothäfen und der Surfschule austoben können. Auch Schiffsfahrten mit dem Dampfer werden hier angeboten.

 

Jedes der Bernsteinbäder ist ein Reiseziel mit einer ganz besonderen eigenen Note, die sich am besten in einem Ferienhaus genießen lassen. Besonders für Familien sind Ferienhäuser empfehlenswert, da von einer solchen Basis aus am günstigsten die Umgebung erkundet werden kann. Die Reisetipps betreffen daher auch die komfortablen Ferienhaus Angebote auf Ferien-Privat.de.

Share This Post

Post Comment