Blacklane – Transfer mal edel

Blacklane – Transfer mal edel

Wir waren eine Gruppe von 8 Personen die einen Transfer vom Flughafen Paris zu einem Hotel in der Innenstadt benötigten. Möglichkeiten waren Flughafen Bus, die S-Bahn, Taxi oder einen Chauffeurdienst. Schnell wurde Preise und Dauern verglichen, und ich kam zur Überzeugung es einmal mit einem Limousinen Service zu versuchen. Die Wahl fiel auf den Anbieter Blacklane.

Buchung

Auf der aufgeräumten Webseite des Anbieters Blacklane, wurde ich schnell fündig. Abhol Ort und Ziel konnte man gut finden und eingeben. Die angeben Fahrtzeit ist jedoch nur begrenzt haltbar (wie halt der Verkehr ist). Preistransparenz war sehr gut. Man sieht sofort was für Kosten auf einen zukommen. Auch wie viel Leute und Gepäck in ein Auto passen. Innerhalb von ein paar Minuten war die Reservierung gemacht und abgeschickt. Als Probe habe ich auch mal die Hotline angerufen und bekam einen Mitarbeiter aus der Zentrale zu sprechen. Er machte auch einen kompetenten Eindruck, also war ich beruhigt.

Der Transfer

Wir sind pünktlich am Abholpunkt gewesen und der erste Wagen stand bereit. Jetzt kann ich natürlich keine Auskunft geben, wie es wäre wenn wir Verspätung gehabt hätten. Aber so war es mir auch lieber 🙂 Auch das Schild mit dem Gruppennamen „Darth Vader“ wurden anstattslos hochgehalten. Ein war zwar ein leicht spöttischer Blick beim Fahrer vorhanden, als ich mich als schwarzen Lord  zu erkennen gab, aber geschenkt 🙂 Der zweite Wagen war noch nicht da, aber die beiden Fahrer kommunizierten schnell miteinander, und so wussten wir, dass es nur noch ein paar Augenblicke dauerte. Die Wagen waren beide neuwertig und sehr gepflegt. So auch die Fahrer (also das Zweite, nicht das Erste). Stau begleitet ging es in Metropole an der Seine und nach einer ruhigen Fahrt wurden beide Gruppen fast zeitgleich vor dem Hotel abgesetzt.

Was kann man als Fazit sagen?

Es hat alles wie versprochen geklappt. Das sollte zwar normal sein das alles SO funktioniert wie es einem versprochen wird, aber wie uns das tägliche Leben zeigt, dem ist ja nicht immer so. Von daher schon mal ein Plus. Die Kosten für eine Einzelperson im Vergleich zum Bus oder Bahn ist doch um einiges höher gewesen. Aber dafür hat man einen privat Fahrer und ein edle Limousine. Wenn man jedoch für eine Gruppe einen Transfer benötigt, ist man auch preislich auf der besseren Seite und es gibt keinen Grund nicht einen Privat Chauffeur zu buchen.

 

 

 

 

Share This Post

Post Comment