Berlin für alle Jahreszeiten

Berlin für alle Jahreszeiten

Das Debakel um den geplanten Flughafen BER und der kürzlich festgestellte Einwohnerschwund machen der finanziell eh schon chronisch- knappen Hauptstadt schwer zu schaffen.

Der Lichtblick für Berlin ist dabei, wie schon so oft, der Tourismus: Inzwischen ist Berlin nach Paris und London die beliebteste Stadt Europas. Entgegen einigen Berichten in regionalen und nationalen Medien wissen die meisten Berliner die vielen Besucher durchaus zu schätzen und sind stolz auf die Beliebtheit ihrer Stadt, wie aktuelle Studien zeigen.

Und es sind in der Berliner Geschichte ja auch schon oft Besucher gewesen, die diese Stadt zu dem gemacht haben, was sie heute ist: von den Hugenotten, über die Künstlerszene im getrennten Berlin, bis zu den vielen Kulturen im wieder vereinten Berlin.
Das heutige Berlin ist nicht mehr zweigeteilt, sondern ist in etliche Mikro Kosmen aufgeteilt, die trotzdem eine organische Einheit ergeben.
So haben die Edelboutiquen am Kurfürstendamm mit den Trödelmärkten in Kreuzberg und Neukölln auf den ersten Blick wenig gemeinsam. Genau wie die Wolkenkratzer am Potsdamer Platz mit der historischen Museumsinsel oder die hecktisch- aufregenden Trendkieze mit den weiträumigen, bürgerlichen Randbezirken wie Zehlendorf.
Und doch macht alles zusammen den Charme Berlins aus. Genau diese Vielfältigkeit ist es auch, die Berlin zu einem der gefragtesten Reiseziele macht.
Der Berlinbesucher hat die Wahl, ob er sich ins Getümmel der vielen Kaufhäuser, wie dem KaDeWe, dem Boulevard oder dem Alexa stürzt oder sich an einem der vielen Badeseen erholt. Er kann sich in einem der 175 Museen auf die Spuren der Geschichte begeben, oder das berühmte Berliner Nachtleben erkunden.
Prinzipiell ist es egal, wann man Berlin besucht, die Stadt hat immer viel zu bieten, wie die nachfolgende Infografik nochmal verdeutlicht.

 

Ein Urlaub_in_Berlin_zu_allen_Jahreszeiten

Share This Post

Post Comment