5 Tipps für das Reisegepäck

5 Tipps für das Reisegepäck

Wenn ich EINE Übernachtung habe…

Dann nehme ich meinen sogenannten Tageskoffer mit. Hier passen ein Hemd, Unterwäsche, Kulturbeutel, Laptop und sonstiger Kleinkram perfekt rein. Ich bevorzuge welche mit zwei Rollen und Teleskopgriff. Wichtig sind die Maße, der Tageskoffer sollte als Handgepäck durchgehen. Sprich 55cm x 40cm x 23cm und nicht schwerer als 8 kg. Damit ist man bei den meisten Airlines auf der sicheren Seite.

Wenn ich MEHRERE Tage unterwegs bin…

Hier kommt dann mein Trolley (Rollenkoffer) zum Einsatz. Etwas kleiner als ein normaler Urlaubsreisekoffer aber sehr praktisch. Hartschale, Leder oder Nylon ist Geschmacksache. Früher gingen die Hartschalen sehr schnell auf dem Flug, bzw. beim Be- und Entladen  kaputt. Das hat sich heutzutage aber (zum Glück) geändert. Die Hartschalen sind sehr elastisch und halten einiges aus. Ich bin jetzt mal auf einen mit 4 Rollen umgestiegen, kann aber nach einer Reise noch nicht sagen ob dies ein Mehrwert zum 2 Rollen Koffer ist. Mag vielleicht etwas schicker aussehen. Immer benutze ich aber einen Koffergurt zwecks Schnellerkennung bei der der Gepäckausgabe und als letzte Barriere falls das Kofferschloss mal seinen Geist aufgibt. Auch hier sind die Maße wichtig. Flugtaugliche Trolleys und Reisetaschen dürfen nicht die 158cm in der Addition von Länge + Breite + Höhe überschreiten. Sonst kann es beim Check-in haarig (und teuer) werden.

© Offermann

Wohin mit dem Anzug…

Früher kam er in den Koffer mit dem entsprechenden Ergebnis. Man konnte es vergessen! Bis ich mir irgendwann einen Kleidersack mal genauer angeschaut hatte. Mit mein bester Kauf. Der Anzug bleibt nun in Form und die Hemden passen auch noch gut rein. Und da ich seit meinem neuen Hartschalenkoffer keine Außentasche mehr habe, nutze ich einfach die vom Kleidersack. Hier kommen dann Zeitungen, Kabel oder ähnliches rein. Mit dem Trageriemen ist er auch sehr einfach zu transportieren.

Für das Bad…

Beim Kulturbeutel bin ich ein Anhänger von Aufhänger. Ich habe einen einfachen Kulturbeutel den ich mit einem Haken im Hotelbadezimmer schnell aufhängen kann. So habe ich alle Sachen gut im Überblick und er ist vor Wasser, Schaum & Co gut geschützt.

100 ml…

Diese Zahl verdanken wir den  Sicherheitsbestimmungen an den Airports und man sollte sie beachten. Da ich innerdeutsch sehr viel mit Auto oder der Bahn reise, war es für mich selten ein Thema. Aber natürlich hatte ich auch den Klassiker gebracht,  und bin mit Rasierschaum über 100ml am Flughafen aufgeschlagen. Darauf stieg ich nun auf die Probeexemplare aus den Hotels um, oder habe mir Kleinpackungen im Supermarkt gekauft. Meinen Kulturbeutel habe ich nun „100ml-sicher“ gemacht. Was für ein Thema dies aber nach fast 10 Jahren noch ist, kann man sich an jeder Sicherheitskontrolle auf deutschen Flughäfen anschauen. Pro Tag wird immer noch eine große Mülltonne, mit teils sehr hochwertigen Sachen, gefüllt.

Share This Post

2 Comments - Write a Comment

Post Comment